Städtereisen mit dem PKW – spielend andere Metropolen besichtigen

Frankfurt am Main – ganz bestimmt einer der schönsten Orte auf der ganzen Erde. Unglaublich große Metropolen oder vergleichsweise kleine Dörfer – allenthalben auf dieser Erde gibt es tolle Ecken, die man in jedem Fall erkunden sollte. Und dazu gehört diese mit Sicherheit. Zahlreiche spannende Seiten, die man ganz und gar nicht alle in drei Tagen erforschen konnte. Dessen ungeachtet hatten wir geplant, mindestens die interessantesten Stellen aufzusuchen. Diese Absicht ist, wenn man ehrlich ist, gar nicht möglich. Folglich haben wir geplant, wenigstens die wichtigsten Bereiche zu erleben.

Sehenswürdigkeiten oder Bummeln – eigentlich ist das gar keine Frage, bevorzugt beides natürlich. In vielen Städten ist es ohne Probleme machbar. Um eine perfekte Zusammenstellung zu erreichen, ist Planung besonders bedeutend. In unserem Fall waren ganz klarverschiedene Museen interessant. Es gab so viel zu entdecken, dass wir gegen Abend immer noch vollkommen gebannt waren von den vielen Impressionen.

Insbesondere in Großstädten wie dieser gibt es viele schöne Geschäfte, in denen man alles erdenkliche shoppen kann. Nicht nur Souvenirs stehen hier zur Verfügung, sondern auch allerlei andere Dinge, ohne die man keineswegs nach Hause reisen möchte.

Die Nacht verbracht haben wir in einem extrem monströsen und exklusiven Gasthof. Schöne Zimmer, große Betten, und ein super großes Bad – da fühlte man sich wie in einem Schloss. Wir stärkten uns während des Tages in unterschiedlichen Restaurants und Gasthäuser. So waren wir bestens gerüstet für die kommenden Zeiten in der Stadt.

Auch das Nachtleben haben wir ausgiebig ausprobiert. Durch die etlichen verschiedenen Viertel der Stadt wird einem ringsum etwas anderes geboten. Eine wunderschöne Nacht in der angesagten Disco, oder auch ein lustiger Abend in der Bar – Eintönigkeit gab es hierbei gar nicht. Es gab so eine große Anzahl Dinge zu sehen und zu erleben, das ist schlicht hervorragend. Trotzdem war die Reise viel zu kurz, um auch nur ungefähr alles sehen zu können, was man sich vorgenommen hat.

Ein weiterer Tag fing so gar nicht angenehm an. Unglücklicherweise hatte ich in der Nacht Bauchschmerzen bekommen, so dass ich zuallererst einmal einen Arzt besuchen musste. Erfreulicherweise war es nicht so böse, so dass ich somit doch noch etwas Schönes an diesem Reisetag machen konnte.

Eigentlich wollten wir ja jetzt zurück fahren. Aber ganz ungeplant haben wir uns entschieden, doch noch diverse Tage an unseren Ausflug heranzuhängen. Es gibt auf dieser wunderbaren Erde schlichtweg noch unglaublich viel zu sehen.

Eine Fahrt bedeutet auch immer, dass man einfach einmal irgendwas macht, das man zu Hause nicht macht, oder eventuell auch nicht schafft. Jeder kennt es ja, keine Zeit, kein Kies, Ausreden hat man ja ständig.

Dadurch sind sogar ein paar hervorragende Kontakte herausgekommen, die wir unbedingt auch nach Ende unserer Fahrt weiter beibehalten werden. Der Abend wurde noch sehr lang, aber am kommenden Reisetag wollten wir nicht so ganz zeitig raus, so dass dies kein Thema war.

Ich hatte so etwas bis dato noch nicht erlebt, für mich was das etwas ganz Besonderes. Logischerweise habe ich natürlich auch mit meinen geliebten VIPs Schnappschüsse gemacht, man muss ja zeigen, wen man alles so kennengelernt hat. Zusätzlich ein äußerst empfehlenswerter Tagespunkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.